www.bx4.ch

Atlantik 2022

Segelreise Atlantikküste 2022

Juni 2022 - September 2022

A Coruña (Galicia), der alte Leuchtturm Hercules.
A Coruña (Galicia), der alte Leuchtturm Hercules.

Mit unserem Traumschiff "Regina" (eine Hallberg-Rassy HR40) segeln wir entlang der Atlantikküste von Galizien nach Nordeuropa zurück.

Wir wollen wettermässig optimal unterwegs zu sein, d.h. möglichst keine (Motor-)Reisen bei Flaute oder Stress bei Starkwind, dafür mal ein langer (Nacht-)Törn über grössere Distanzen. Wir sehen einige Ankerübernachtungen vor, an der Atlantikküste gibt es auch mehrere Bojenfelder. Und vielleicht reicht es auch für die eine oder andere Wanderung oder Velotour.

Unsere Route führt über mehrere Etappen nach Norden. Von Galizien geht es zuerst der spanischen Nordküste entlang und dann in einem grösseren Schlag über die Biskaya. Vendée, Bretagne, Kanalinseln, Normandie, Belgien und die Niederlanden werden wir besuchen. Unser Zielort ist noch nicht bekannt.

Unterwegs werden wir hier auf dieser Homepage fast jeden Tag einen Logeintrag mit Bild publizieren, später auch Bilderserien im Album.


Sehr schnell unterwegs, im Hintergrund Île de Batz (vor Roscoff) und die Yacht, die gleich schnell unterwegs war wie wir.

09.08.2022: L'Aber Wrac'h - Roscoff, 46 sm. Wetter: leicht bewölkt, NE3-5.

Schnelles segeln hart am Wind

Schon gestern hatte ich die dänischen Aussenlieger vorgewarnt, dass wir um 9 Uhr ablegen müssten, um den Mitstrom zu nutzen. Sie lösten sich pünktlich von uns und wir konnten auch weg.
Die erste halbe Stunde ging es unter Motor den Fluss hinunter, danach konnten wir die Segel setzen. Anfangs war die See noch flach und es ging gemütlich, da wir noch etwas Gegenstrom hatten. Der Strom wurde immer schwächer und wechselte dann auch die Richtung zu unseren Gunsten. Der Wind wurde auch immer stärker und wir refften sowohl Grosssegel als auch Genua. Es ging immer hart am Wind durch die jetzt hohen Wellen und Regina war trotz Reff tüchtig in Schräglage. Kurz vor der Île de Batz hatten wir dann Speed über Grund von fast 9 Knoten, und mit dieser Geschwindigkeit sprang Regina von einer Welle auf die andere, das führte dann auch zu heftiger Gischt und viel Wasser über Deck.
Das Segelboot «Abraxas», eine X-Yacht X40, segelte in die gleiche Richtung und wir konnten gut mithalten! Wir sahen sie in Roscoff am Steg wieder und schwatzten mit der Skipperin.
Auch die Schweizer HR 352 «for you and me» lag an unserm Steg. Der Skipper, auch ein CCS-Mitglied, will auf dem Boot überwintern und macht seinen ersten grossen Törn.
Und auch die englische Malö mit einer Crew, die gleichzeitig mit Leon (dem Voreigner der Regina) in der Karibik war und dessen Kinder dort von deren Kindern englisch lernten, trafen wir hier nochmals. Sie kannten die Regina also bereits von damals.
Wir mussten leider feststellen, dass die Lüftungsluke am Bug offensichtlich nicht ganz dicht war. Wir mussten dann Einiges aus unserer Koje bei Sonne und Wind trocknen. Am Abend wurde es kühl und wir verkrochen uns ziemlich müde in den Salon und nicht viel später in die Kojen.


bisherige Route:
Zürich - Zürich - Madrid - A Coruña, Werft - Ares, Ankerbucht - A Coruña, Marina - A Coruña, Werft - Cedeira, Anker - Viveiro, Anker - Ribadeo - Avilés - Gijón - südl. Biskaya - Biskaya - La Rochelle - Les Sables d'Ollone - Île d'Yeu, Anse des Vielles - Rade de Croisic - Anker St. Gildas de Rhuys - La-Trinité-sur-Mer - Crouesty - Belle-Île, Anker Port Andro - Belle-Île, Le Palais - Île de Groix, Anker - Lorient, Kernével - Port Manec'h - Bénodet - La Guilvinec - Ste. Evette - Cap de la Chèvre, Anse de Saint-Nicolas - Camaret-sur-Mer - Brest - Anse de Pen-Hir - L'Aber Wrac'h - Roscoff



Einige Schönwetter-Bilder der letzten Segelreise Gibraltar - Galizien 2021

Das ist der Text in der Fusszeile.